SOMMERTRAUMHAFEN - Öffentliche Vorstellungen

31. Internationales Figurentheaterfestival

06.05.2022 - 12.05.2022

Veranstaltungsort: Wies, Stainz, Bad Radkersburg, Eibiswald, St. Stefan ob Stainz

Gemäß dem Sprichwort "Aller guten Dinge sind drei" freuen wir uns sehr, dass wir Ihnen – nach zwei pandemiebedingten Absagen – heuer von 6. bis 12. Mai mit einem sehr schönen, sehr vielfältigen Figurentheaterprogramm wieder Theatererlebnisse der besonderen Art bieten können.

Eine Kooperation mit dem Theaterland Steiermark

(c) Wim Sitvast

Das 31. Internationale Figurentheaterfestival Sommertraumhafen wird anspruchsvoll mit "UBU" nach Alfred Jarrys Theaterstück über niedrige Instinkte, Habgier und Machtmissbrauch von Neville Tranter/Stuffed Puppet Theatre eröffnet und schließt mit einer Hommage an die Nacht – Christoph Bochdansky und die Strottern bringen Szenen und Lieder um die Geheimnisse der schwarzen Luft zu entschlüsseln.

Dazwischen wird es märchenhaft, aber nicht nur: Wir schreiben König Lindwurm einen Brief, pfeifen auf den Gurkenkönig und geben Hühnern, Ziegen, Geiern und schwebenden Teekannen bestaunenswerte Auftritte in den Inszenierungen verschiedener Figurentheatercompagnien aus Frankreich, Belgien, Deutschland, Slowenien, Italien und Österreich. 

So stehen eine Woche lang in Wies, Stainz, Bad Radkersburg in Eibiswald und in St. Stefan/Stainz nationale und internationale Highlights am Programm, gut gearbeitete Inszenierungen, die alle sorgfältig ausgewählt wurden und von den Künstlern mit hohem Engagement erarbeitet und gespielt werden.


Eröffnung Sommertraumhafen 2022

Freitag, 6. Mai

Schlosstenne Burgstall (Am Schlossberg 16, 8551 Wies)

19:00 Uhr I Festivaleröffnung

im Anschluss

20:00 Uhr I Eröffnungsvorstellung 

UBU I Neville Tranter I Stuffed Puppet Theatre (NL)

Konzept, Puppen & Spiel: Neville Tranter

Künstlerische und technische Unterstützung: Wim Sitvast

Ab 12+ Jahren und für Erwachsene.
In leicht verständlicher englischer Sprache!

www.stuffedpuppet.nl

Ubu ist impulsiv, gewalttätig und egozentrisch. Dummheit macht er zu seiner größten Kraft – und in diesem Punkt zeigen so manche Führer in unserer heutigen Welt eine unangenehme Ähnlichkeit. Ubu und seine ehrgeizige Frau Ma Ubu schlagen unerbittlich zu, wenn sie auf Schwäche stoßen. Sie lassen sich leiten von Gier, Lust, Stolz und Zorn. Ihre emotionale Tiefgründigkeit reicht so weit wie ein flacher Bogen Papier, und nicht umsonst segeln sie in einem zweidimensionalen Papierboot aus dieser Geschichte. Die Ubus dieser Welt regieren nicht endlos, aber andere Ubus werden ihnen früher oder später folgen.

Der mehrfach ausgezeichnete ‘Puppenmagier" Neville Tranter agiert gleichberechtigt inmitten seiner lebensgroßen Klappmaulfiguren, denen er ein beeindruckendes Eigenleben einhaucht… 

Sein aktuelles Stück "Ubu" basiert auf dem gleichnamigen Stück des französischen Autors Alfred Jarry ("Ubu Roi"). Dessen absurd-komisches Spiel über niedere Instinkte, Habgier und Machtmissbrauch löste bei seiner Uraufführung 1896 einen gewaltigen Skandal aus. Das Stück gilt heute als wichtigster Vorläufer des modernen Theaters. König Ubu ist ein primitiver, impulsiver und grausamer Herrscher. Er lehrt uns: Unterschätze niemals diese Sorte Menschen, sie mögen primitiv sein und dumm, aber sie haben die Gerissenheit eines gefährlichen Raubtieres!

Samstag, 7. Mai

15:00 I MÄH! Eva Sotriffer, I

Lerchhaus, Eibiswald

Vergnügliches Handpuppenspiel mit Live-Musik

Ab 3 Jahren I Dauer: ca. 40 Min. 

www.evasotriffer.com

Das vergnügliche Handpuppenspiel erzählt ohne Worte von allerlei Verwicklungen, die entstehen, wenn eine kleine freche Ziege nur ans Fressen, ein verliebter Mützenmann nur an die Frau seiner Träume, und zwei Räuber die nur an ihren nächsten Beutezug denken. Denn: Jeder sucht das Glück auf seine Weise. Aber: Mit viel Rhythmus und Gemecker lösen sich alle Verwirrungen am Ende doch. 

Ausstattung und Spiel: Eva Sotriffer

Inszenierung: Eva Sotriffer 

Dramaturgische Beratung: Eva Kaufmann

Musik: Max Castlunger/alternativ Samir Amatore


16:00  17:00 Uhr I Schneewittchen, Ruth Humer/Christoph Bochdansky, Österreich

Dachbodentheater, Stainz

Ein Märchenklassiker der Gebrüder Grimm

Ab 4 Jahren I Dauer ca. 50 Min.

www.bochdansky.at

Aber jetzt gibt’s Neuigkeiten von Schneewittchen! Was nämlich die Wenigsten wissen, ist, dass zwei wilde Tiere Schneewittchen geholfen hatten, als der Jäger sie im Wald alleine ließ. Charlotte, die Eule, und Norbert, das Wildschwein, diese zwei Zeitzeugen, berichten uns völlig authentisch und glaubhaft, was damals wirklich geschah. Ja, und der Spiegel an der Wand, um ihn kommt niemand herum, der diese Geschichte erzählt. Schneewittchen ermuntert uns, so zu sein, wie wir halt sind. Man muss nicht unbedingt die Allerschönste sein.

Spiel: Christoph Bochdansky/Ruth Humer

Ausstattung: Christoph Bochdansky

Regie: Rici Husky

Sonntag, 8. Mai

16:00 I Baraka, Companie Fred Teppe, Frankreich

Schlosstenne Burgstall, Wies

Poetische Zirkus- und Objekttheatershow mit orientalischer Musik

Ab 6 Jahren I Dauer ca. 60 Min.

www.fredteppe.com

Baraka ist eine zarte und schelmische Show zwischen Zirkuskunst und Objekttheater. Getragen von poetischer und rhythmischer, orientalischer Musik, pendeln die Figuren zwischen Duell und Duett hin und her. Sie lassen Teekannen fliegen und Gläser tanzen, setzen Zucker ins Schweben und lassen Teebeutel wie Schlangen aus Körben aufsteigen.

Idee und Spiel: Fred Teppe und Paul Rozaire

Licht: Clément Chervrier

Kostüme: Elsa Rose


16:00 I Der gestiefelte Kater, Ruth Humer/Christoph Bochdansky, Ö

Zehnerhaus, Bad Radkersburg

Der gestiefelte Kater oder: ein paar Tricks muss man einfach darauf haben

Ab 5 Jahren I Dauer ca. 50 Min.

www.bochdansky.at

Diesmal haben Christoph Bochdansky und Ruth Humer sich der berühmten Geschichte vom gestiefelten Kater angenommen, der geist- und trickreich seinen Freund und Begleiter, den Müllerssohn, bis in die höchsten adeligen Kreise befördert. Sogar den mächtigen Zauberer vermag der sprechende Kater zu überlisten. Dass da die Ehrlichkeit manchmal auf der Strecke bleibt, ist natürlich ein anderes Thema. Denn schlau sein ist gut, aber nicht um jeden Preis.

Spiel: Christoph Bochdansky und Ruth Humer

Ausstattung: Christoph Bochdansky

Spielberatung: Manfredi Siragusa


Dienstag, 10. Mai

19:00 I Baraka, Companie Fred Teppe, Frankreich

Zehnerhaus, Bad Radkersburg

Poetische Zirkus- und Objekttheatershow mit orientalischer Musik

Ab 6 Jahren I Dauer ca. 60 Min.

www.fredteppe.com

Baraka ist eine zarte und schelmische Show zwischen Zirkuskunst und Objekttheater. Getragen von poetischer und rhythmischer, orientalischer Musik, pendeln die Figuren zwischen Duell und Duett hin und her. Sie lassen Teekannen fliegen und Gläser tanzen, setzen Zucker ins Schweben und lassen Teebeutel wie Schlangen aus Körben aufsteigen. 

Idee und Spiel: Fred Teppe und Paul Rozaire

Licht: Clément Chervrier

Kostüme: Elsa Rose


Mittwoch, 11. Mai

16:00 I Baraka, Companie Fred Teppe, Frankreich

Stieglerhaus, St. Stefan ob Stainz

Poetische Zirkus- und Objekttheatershow mit orientalischer Musik

Ab 6 Jahren I Dauer ca. 60 Min.

www.fredteppe.com

Baraka ist eine zarte und schelmische Show zwischen Zirkuskunst und Objekttheater. Getragen von poetischer und rhythmischer, orientalischer Musik, pendeln die Figuren zwischen Duell und Duett hin und her. Sie lassen Teekannen fliegen und Gläser tanzen, setzen Zucker ins Schweben und lassen Teebeutel wie Schlangen aus Körben aufsteigen. 

Idee und Spiel: Fred Teppe und Paul Rozaire

Licht: Clément Chervrier

Kostüme: Elsa Rose


20:00 I Die Geierwally, Die Exen, Deutschland

Dachbodentheater, Stainz

Die Geschichte einer Emanzipation frei nach Wilhelmine von Hillern

Ab 12 Jahren I Dauer 70 Min. 

www.die-exen.de

Die seligen Fräuleins, zwei verblichene, zeitlose Alpensirenen, singen und erzählen vom Kampf mit der Natur, von der rauen Bergwelt und menschlichen Abgründen. Dazu nehmen sie: eine starke Frau, einen wilden Jäger, einen herrischen Vater, einen intriganten Nebenbuhler, Liebe, Leidenschaft, ein Wirtshaus und die Berge von Tirol. Und als besondere Zutat: einen Geier, der als Anwalt der Geierwally durch die Handlung führt. Es ist die Geschichte einer Emanzipation, in der die Geierwally sich selbstbewusst und trotzig gegen eingefahrene familiäre und gesellschaftliche Strukturen stemmt.

Regie: Friederike Kahl, Spiel: Dorothee Carls, Annika Pilstl, Ausstattung:

Udo Scheeweiß, Musik: Andreas Böhmer, Künstlerische Mirarbeit: Mario

Hohmann, Koproduktion mit dem Marotte Figurentheater Karlsruhe


Donnerstag, 12. Mai

19:30 I Nachtgesänge,  Christoph Bochdansky und die Strottern, Österreich

Schlosstenne Burgstall, Wies

Szenen und Lieder um die Geheimisse der Nacht.

Für Erwachsene I Dauer: 70 Min. 

bochdansky.at I diestrottern.at
 

Die Nacht, großzügig wie sie nun mal ist, beschenkt uns Tag für Tag mit ihrer Dunkelheit. Sie gibt uns Schlaf, und der verzaubert uns mit seinen Träumen. Sie nimmt uns die Klarheit und schärft damit den Blick fürs Unwesentliche und verführt zu ungeahnten Betrachtungen. Haben Sie das alles schon bedacht, wo Sie sich doch Nacht für Nacht in solch eine Verkettung der Verführungen begeben? Wir lassen Sie nicht allein! Nachtgesänge bringt Szenen und Lieder, um die Geheimnisse der schwarzen Luft zu entschlüsseln, ja selbst gefährliche Zaubertricks werden nicht vermieden! Denn eines ist sicher: Wieder und wieder sinket sie mit leisen Lüften nieder und legt die Menschen in ihr täglich Grab…

Erzähler, Puppenspiel: Christoph Bochdansky

Gesang, Geige: Klemens Lendl 

Gesang, Gitarre, Harmonium, Singende Säge: David Müller

Spielorte

Schlosstenne Burgstall

Am Schlossberg 16

8551 Wies

+43 (0) 664 / 161 55 54

[email protected]

 

Theater im Kürbis

Unterer Markt 24

8551 Wies

+43 (0) 664 / 161 55 54

[email protected]

Lerchhaus

Eibiswald 82

8552 Eibiswald

+43 (0) 664 999 271 16

[email protected]


Dachbodentheater

Bahnhofstraße 21

8510 Stainz

+43 (0) 664 46 35 617

[email protected]

Stieglerhaus

St. Stefan ob Stainz 14

8551 St. Stefan ob Stainz

+43 (0)660 52 23 520

[email protected]

Congresszentrum ZEHNERHAUS

Hauptplatz 10

8490 Bad Radkersburg

+43 (0) 3476 / 25 45

[email protected]


TICKET:
Abendveranstaltung: € 15,00

Tagesveranstaltung sowie Gruppen-Preis (ermäßigt): € 6,00

3 Abendveranstaltungen: € 30,00 (statt € 45,00)

3 Tagesveranstaltungen: € 12,00 (statt € 18,00)

Ermässigungen: € 2,-- für Familienpass, IG-Kultur, ACard, LAUT!card (auf nicht ermässigte Karten!)