Nasse Träume

Jugendtheaterinitiative ON-STAGE

Veranstaltungsort: Theater im Kürbis

Die SVG-Synchronschwimmgruppe verliert die "Achte". Damit die Mädchen trotzdem mit ihrer geplanten Choreographie am Wettbewerb teilnehmen können, suchen sie Ersatz. Dieser sorgt für Aufregung im Team. Es beginnt ein Wettkampf auf einer anderen Ebene, der Träume und Albträume der Jugendlichen an die Wasseroberfläche bringt. Sie schwimmen im Strudel der Gefühle, treiben auf der Welle des Glücks und sind dabei dem Untergang nahe. "...der Haken an der Nasenklammer ist, dass sie die Oberlippe schmäler macht!" Das Stück zeigt kleine Probleme und große Problemchen von Personen, die eigentlich nur geliebt werden wollen.... ganz genau so, wie sie wirklich sind. Nase zu und durchtauchen! Premiere:
Freitag, 10. März 2006 Weitere Aufführungen:
Samstag, 11. März 2006
Donnerstag, 16. März 2006
Samstag, 18. März 2006
Freitag, 24. März 2006
Samstag, 25. März 2006 Beginn: jeweils 20.15 Uhr Es spielen: Sofie Waltl, Christina Waltl, Helena Schmidt, Birgit Müller,
Nina Malli, Judith Kremser, Carina Jöbstl, Michael Hofer Regie: Karin Gschiel
Technik: Hannes Ribul
Information/Kartenreservierung:
Tel: 03465/7038, [email protected]Presse:Es ist ganz großartig, bezaubernd, die Regisseuse und die acht DarstellerInnen haben es auf die Leiber der letzteren geschrieben, zum Brüllen komisch und dabei alles andere als seicht. Die Inszenierung nutzt die Fähigkeiten, die heutzutage bei Jugendlichen voraussetzbar sind - exaktes Timing, ein sicheres Gespür für Comedy, unverklemmte Drastik, ein Haufen Selbstironie -, und so funktionieren selbst komplizierte Traumszenen oder imaginierte Handlungen in Freeze-Momenten. Es gibt ständigen Szenenapplaus - verdient, absolut verdient.(Ronnie Herbolzheimer in "Leibnitz aktuell")