Helvers Nacht

Schauspiel von Ingmar Villqist Helver, ein Kind im Körper eines Mannes. Umbruch, die Zeiten werden dunkler.

Veranstaltungsort: Theater im Kürbis

Können Sie richtig begeistert sein? Aus tiefstem Herzen lachen? Sich an den kleinen Dingen des Lebens erfreuen? Helver kann das! Und wie! Karla hatte das alles verloren, verlernt und durch Helver wieder gefunden. Teils. Zwei Menschen haben einander gefunden, sind glücklich. Helver ist ein herzlicher Mensch, ein Kind im Körper eines Mannes. Das Land wird dunkel, Fahnen geschwungen, marschiert, Fackeln brennen, Auslagen zerbersten, Stiefellärm im Treppenhaus. Helver? DU AASLUDER! Hinter dem Pseudonym Ingmar Villqist verbirgt sich der polnische Dramatiker und Regisseur Jaroslaw Swierszcz, der zu orginellsten zeitgenössischen polnischen Dramatikern zählt. Er wurde 1960 in Chorzów (Oberschlesien) geboren und studierte Kunstgeschichte, Dramaturgie und Regie in Wroclaw.
HELVERS NACHT wurde 1999 im Teatr Slaski in Katowice uraufgeführt. Theater im Kürbis
Premiere: Freitag 21.11.2008
Beginn: jeweils 20:00 Weitere Vorstellungen:
  • Samstag 22.11.2008
  • Mittwoch: 26.11.2008
  • Freitag: 28.11.2008
  • Samstag: 29.11.2008
  • Mittwoch: 3.12.2008
  • Freitag: 5.12.2008
  • Samstag: 6.12.2008
Kartenvorbestellung:
Tel: 03465/7038
Mobil: 0664/161 555 4
[email protected] Produktion: Stefan Eisner
Musikauswahl: Wolfgang Pollanz Karla: Marianne Maget
Helver: Peter Eisner Lieben Dank an:
Julia Krasser
Hanna Kremser
Hannes Jöbstl
Jürgen Wabnegg Presse:Während Stiefel im Marschschritt donnern, Banner geschwungen, Läden abgefackelt werden, bangt Karla (Marianne Maget) um ihren geistig zurückgebliebenen Pflegling. Der ist fasziniert vom faschistischen Wahn, hält alles für ein Spiel und ahnt nicht, dass die Meute auf ein "Aasluder" wie ihn nur lauert.
Bedrohlich und bedrückend ist das Zeitdrama "Helvers Nacht" vom polnischen Autor Jaroslaw Swierszcz, Pseudonym Ingmar Villquist. Höchst beeindruckend charakterisiert Peter Eisner den infantilen, hyperaktiven Helver in der sehenswerten Wieser Kürbis-Produktion von Stefan Eisner, mit Sounddesign von Wolfgang Pollanz.
Elisabeth Willgruber-Spitz, Kleine Zeitung, Graz